HomePage



BRETTSPIELE

Miniaturenbrettspiele



TABLETOP

WARHAMMER 40.000

DUST

Tipps

Videos



Sonstiges

Kommentare

Links

Spieleabende

Spielberichte


Disclaimer
Impressum

edit SideBar


Online: 3 User



papanurgle.freeforums
Druckansicht

Der Bausatz des Predators enthält zwei Waffenoptionen für den Turm und für die Seitenkuppeln. Sich auf eine festzulegen und den Predator auf diese Auswahl bis in alle Ewigkeit zu beschränken, muss nicht sein. Abhilfe schaffen kleine Magnete, die es ermöglichen alle Waffen auswechselbar zu realisieren.

Wichtig für alle Klebearbeiten mit den Magneten:
Lange trocknen lassen. Denn wenn man zu früh mit einem anderen Magneten in die Nähe kommt, dann springt der Magnet mit Sekundenkleber an den anderen Magneten. Super Sauerei!


Seitenkuppeln
Zuerst habe ich die Halterungsplatte für die Waffen mit einem Messer erweitert, so dass der Magnet nur noch leicht übersteht. Den Magneten dann mit ordentlich Sekundenklerber festkleben. Wer stolzer Besitzer non Greenstuff ist, kann hier die ein oder andere Spalte auch mit Greenstuff füllen.

Die Halterungen, die im Gussrahmen mitgeliefert werden, verwende ich für die schweren Bolter. Dazu schneide ich sie folgendermaßen ab:

Dann raue ich den Magneten an, damit der Sekundenkleber besser hält, und klebe dann Magnet und Halterung zusammen.

Nachdem das Ganze getrocknet ist, klebe ich den schweren Bolter an die Halterung, wobei ich ihn wirklich festklebe. Die Möglichkeit den schweren Bolter hoch und runter zubewegen ist ja ganz nett, aber früher oder später gibt das Plastik nach und die Waffe hängt ständig nach unten. Also, gleich festkleben.

So sieht's dann aus:

Bei den Laserkanonen habe ich einfach den kleinen Schlitz, der nach dem Zusammenkleben entsteht, geschlossen und einen Magneten einfach auf die Laserkanone geklebt, nachdem ich ihn angeraut habe.

Sie hängt dadurch höher als mit der Halterung aus dem Gussrahmen, aber das fällt kaum auf.


Turm
Den Turm habe ich dummerweise zugeklebt, bevor ich die Fotos gemacht habe. Ich hoffe, man kann es trotzdem einigermaßen erkennen.

Das Einbauen der Magnete in den Turm ist sehr einfach. Man muss nicht einmal Löcher bohren. Zuerst trennt man bei den Waffen die eigentlichen Halterungen ab und klebt dann die Magnete wie folgt ein:

Achtet auf die Polung der Magnete. Diese beiden habe ich so eingeklebt, dass sie sich abstoßen, ansonsten springen sie mit Sekundenkleber zusammen. Die Magnete und die Klebestelle in der Waffe habe ich vorher angeraut.

Im Turm werden die Magnete so weit wie möglich hinter die eigentlichen Waffenhalterungen eingeklebt:

Achtet auch hier wieder auf die Polung (vorher ausprobieren), sonst stößt Euer Turm eventuell die Waffe ab.

Das war's schon. So, nun können wir nach belieben die Waffen auswechseln und müssen uns keinen zweiten Predator kaufen, oder vielleicht doch ;)? Na, mal schauen, wie er sich auf dem Schlachtfeld schlägt ...


Dies ist eine inoffizielle Webseite zu dem Thema Warhammer 40k. Miniaturen von GW © Games Workshop. Alle Rechte vorbehalten. Verwendet ohne Erlaubnis.

Seite zuletzt geändert am August 31, 2007, at 12:23 PM
Design von becko - Webseite gehosted von EDV-Beck Dienstleistungen - Besucher (insgesamt/diese Seite): 831295/190
Texte und Artikel stehen, sofern nicht anderes erwähnt, unter der GNU Free Documentation License.

Mitglied von TableTop-Minis.de
Valid XHTML 1.0 Transitional

Bearbeiten

Fantasyladen in Leer