HomePage



BRETTSPIELE

Miniaturenbrettspiele



TABLETOP

WARHAMMER 40.000

DUST

Tipps

Videos



Sonstiges

Kommentare

Links

Spieleabende

Spielberichte


Disclaimer
Impressum

edit SideBar


Online: 3 User



papanurgle.freeforums
Druckansicht

Am Dienstag, den 02.01.2007 haben Becko mit seinen Eldar und Teja mit den Space Marines ein 750 Punkte Spiel ausgetragen. Primär diente dieses Spiel dazu, die eine oder andere neue Sache auszutesten. Becko spielte zum ersten Mal nach dem neuen Eldar-Codex, Teja wollte ein paar neue Einheiten und Taktiken testen.

Die Armee der Space Marines bestand aus:

  • Ordenspriester mit Crux Terminatus, Boltpistole und Sprungmodul
  • Cybot mit Sturmkanone, schwerem Flammenwerfer, Nahkampfwaffe und Droppod. Der Droppod war mit einem Cyclone-Offensivsystem ausgerüstet
  • Sturmtrupp, bestehend aus 5 Marines mit Sprungmodulen, Boltpistole, Nahkampfwaffe. Ein Marine war mit einem Flammenwerfer ausgerüstet.
  • 5 Space Marines mit Boltern und einer Plasmakanone
  • Scouts mit Scharfschützengewehren und einem Raketenwerfer
  • ein Predator mit synchronisierter Laserkanone und zwei schweren Boltern
  • Whirlwind

Die Armee der Eldar bestand aus:

  • Runenprophet auf Jetbike, bewaffnet mit Runenspeer und Verdammnis
  • 5 Weltenwanderer mit Scharfschützengewehren
  • 3 Jetbikes mit Shurikenkanonen
  • 6 Warpspinnen mit Exarchen und Schockangriff
  • Falcon mit Sternenkanone, Holofeld und Seelenstein
  • Phantomlord mit Laserlanze und zwei Flammenwerfern

Nachdem das Gelände aufgebaut wurde, ist die Mission bestimmt worden. Das Ergebnis war eine „Suchen und Vernichten“-Mission auf Omega-Stufe. Die Seitenwahl gewann Teja, womit Becko anfing aufzustellen. Seine Truppen besetzten eine Ruine und die Weltenläufer infiltrierten einen Wald, der direkt vor den Space Marines lag, die sich ebenfalls in einer Ruine verschanzten. Am Ende der Aufstellungsphase standen sich der Predator und der Falcon genau gegenüber. Der Phantomlord stand auf freiem Feld, bereit in alle Richtungen zu agieren. Becko`s Aufstellungszone wurde von den Scouts der Marines infiltriert. Da beide Seiten mit Schocktruppen arbeiteten standen sich noch nicht die gesamten Streitkräfte gegenüber. Den Wurf darum, wer den ersten Zug hat, gewann Becko.

Zug 1

Eldar

Bewegung:

Noch vor der ersten Bewegungsphase durften die Weltenläufer ihre Bounsbewegung durchführen, die sie dazu nutzten duch einen Wald näher an die Marines heranzukommen. In der ersten Bewegungsphase kam der Falcon aus seiner Deckung um besseres Schussfeld auf das Schlachtfeld zu bekommen. In seinem Schatten flog der Runenprophet auf seinem Jetbike. Der Phantomlord bewegte sich 6’’ nach vorne und die Jetbikes schwebten über ein paar Ruinen hinweg auf die Scouts zu.

Schuss:

Der Runenprophet wirkte seine Fähigkeit "Doom" auf die fünf Marines in den Ruinen. Kaum war die Schussphase angebrochen, eröffnete der Phantom-lord mit seiner Laserlanze auf den Predator. Durch eine 6 auf den Stärkewurf gelang ihm ein Volltreffer. Eine weitere 6 auf der Schadens-tabelle führte zur Explosion. Die Weltenläufer schossen mit ihren Scharfschützengewehren auf die Marines in den Häuseruinen und erzielten vier Verluste, wobei sie ihre Verwundungswürfe aufgrund der Runenprpheten-Fähigkeit wiederholen durften. Der letzte Marine hielt aber stand. Das Feuer der Jetbikes auf die Scouts in der eigenen Aufstellungszone konnte allerdings keinen Erfolg erzielen, da die eine verursachte Verwundung von der Rüstung abprallte.

Nahkampf:

In der Nahkampfphase bewegten sich die Jetbikes und der Runenprophet zurück in Deckung.

Space Marines

Bewegung:

Die einzige Bewegung die in dieser Phase von den Marines ausgeführt wurde, waren die Scouts, die sich in die vor ihnen liegenden Krater vorpirschten um freie Sicht auf das Schlachtfeld zu haben.

Schuss:

Der letzte Marine in den Ruinen schießt mit seiner Plasmakanone auf die Weltenwanderer. Der erste Schuss zerplatzte an deren Deckung, der zweite Schuss führte zur Überhitzung der Plasmakanone. Jedoch bewahrte die Servorüstung den Marine vor weiteren Schaden. Der Whirlwind richtete seine Raketen auf die Jetbikes und erzielte trotz fehlender Sichlinie einen direkten Treffer. Jedoch konnte die Panzerung der Jetbikes die Wucht der Explosion kompensieren, so dass alle Bikes unbeschädigt aus dem Staub auftauchten.

Zug 2

Eldar

Bewegung:

Zu Beginn des Spielzuges würfelte Becko auf seine ReserveIn der zweiten Bewegungsphase nutze der Falcon seine Anti-Graph-Fähigkeit und bewegte sich auf das Gebäude hinter dem sich der Whirlwind verschanzt hatte. Der Runenprophet tat es ihm gleich. Der Phantomlord drehte sich und stapfte in Richtung der Scouts in den Kratern. die Jetbikes schossen hinter ihrer Deckung hervor.

Schuss:

Der Runenprophet warf seinen Runenspeerr auf den Whirlwind und erzielte einen Volltreffer. eine 4 beim Wurf auf die Schadenstabelle ergab ein "Fahrzeug zerstört". Der Falcon schoss seine Sternenkanone auf den Plasmakanonenschützen und atomarisierte diesen. Nachdem das Feuer der Jetbikes an den Rüstungen der Scouts abprallte, lies der Phantomlord seine Flammenwerfer auf die selben los. Dieses verbrannte drei Scouts, die aber tapfer in ihrer Deckung aushielten.

Nahkampfphase:

Die Jetbikes bewegten sich zurück in ihre Deckung und der Runenprophet begab sich in das Gebäude.

Space Marines

Bewegung:

Zu Beginn des zweiten Zuges trafen ein Teil der Verstärkung der Space Marines ein. Der Sturmtrupp mit Ordenspriester sprang von seinem Thunderhawk ab und landeten auf dem Spielfeld, 7'' vor den Weltenwanderern.

Schuss:

In der Schussphase eröffneten der Sturmtrupp das Feuer mit seinen Boltpistolen auf die Weltenwanderer, um ihre gefallenen Brüder zu rächen. Ein Eldar fiel im Kugelhagel. Die Scouts konnten mit ihren Scharfschützengewehren zwei Lebenspunktverluste beim Phantomlord erzielen.

Zug 3

Eldar

Bewegung:

Zu Beginn des Zuges erschienen die Warpspinnen aus dem Warp. Der Phantomlord bewegte sich weiter auf die Scouts zu, die Jetbikes verliesen erneut die Deckung.

Schuss:

Die Weltenwanderer versuchten den Sprungtrupp zu dezimieren, scheiterten jedoch an dessen Rüstung. Ebenso eröffnen die Warpspinnen das Feuer auf den Sprungtrupp. Sie konnten 10 Verwundungen erzielen, wovon jedoch 9 an den Rüstungen der Marines abprallten. Der Phantomlord konnte mit seinen Flammenwerfern einen weiteren Scout ausschalten. Ein zweiter fiel durch die Laserlanze. Der Falcon versuchte auch auf den Sprungtrupp zu schießen, jedoch würfelte Becko 3 Einsen.

Nahkampfphase:

Der Phantomlord ging mit dem letzten Scout in den Nahkampf und vernichtete diesen auch sofort. Die Warpspinnen und die Jetbikes begaben sich zurück in ihre Deckungen.

Space Marines

Bewegung:

Nun traf weitere Verstärkung ein und der Cybot erhob sich aus seiner Landungskapsel. Der Sprungtrupp bewegte sich in eine bessere Position um an die Weltenwanderer heran zu kommen.

Schuss:

Die Landungskapsel entfesselte ihr Deathwind-System auf die Warpspinnen. Jedoch verpatzte Teja den Test, so dass die Raketen wirkunglos blieben. Der Cybot feuerte mit allen Waffen ebenfalls auf die Warpspinnen, konnte jedoch ebenfalls keine einzige Verwundung erzielen. Unter den Schüssen des Sprungtrupps fielen zwei Weltenwanderer, die sich daraufhin zurückzogen.

Zug 4

Eldar

Bewegung:

Der Falcon und die Warpspinnen bewegten sich so, dass sie ein freies Schussfeld auf den Sprungtrupp haben. Die Jetbikes und der Phantomlord bekamen durch ihre Bewegung gute Sicht auf den Cybot.

Schuss:

Die Warpspinnen löschten in dieser Schussphase den kompletten Sprungtrupp inclusive Ordensprieser aus. Dem Phantomlord gelang es, den Cybot zu betäuben.

Space Marines

Durch die Betäubung des Cybots, entfiel der 4 Spielzug.

Zug 5

Eldar

Schussphase:

In der Schussphase wurde die Landungskapsel vom Falcon zerstört. Der Phantomlord erzielte beim Cybot einen Volltreffer, der daraufhin explodiert.

Fazit

Schlussendlich wurden die Space Marines also komplett vernichtet. Unterm Strich ein interessantes Spiel, in dem Teja aber von Anfang an zur Niederlage verdammt war. Vielleicht wäre das Spiel anders gelaufen, wenn die Space Marines den ersten Zug gehabt hätten. Dann hätte der Predator die Chance gehabt zu feuern und auch der Whirlwind hätte zweimal schießen können. In diesem Spiel sind auch einige regeltechnische Fehler gemacht worden. Zum einen kann ein Plasmakanone nur einmal feuern, der Phantomlord muss jede Runde testen, ob er sich bewegen kann, was erst ab der dritten Runde gemacht worden ist. Unter dem Strich, waren die Regelverletzungen aber nicht sehr dramatisch, da sie keine großen Auswirkungen auf das Spiel hatten. Zu Tejas Pech wären die Sprungtruppen auch noch außerhalb des Spielfeldes gelandet. Fairerweise erlaubte Becko aber, dass sie an anderer Stelle platziert werden durften. Dadurch konnte das Spiel interessant gehalten werden. Teja und Becko haben ihre Lehren aus diesem Spiel gezogen und die darauf folgende Revanche lief um einiges besser, auch wenn die Eldar ein weiteres mal gewinnen konnten.

Seite zuletzt geändert am January 04, 2007, at 11:10 AM
Design von becko - Webseite gehosted von EDV-Beck Dienstleistungen - Besucher (insgesamt/diese Seite): 840415/152
Texte und Artikel stehen, sofern nicht anderes erwähnt, unter der GNU Free Documentation License.

Mitglied von TableTop-Minis.de
Valid XHTML 1.0 Transitional

Bearbeiten

Fantasyladen in Leer